Strubel Mischfrankaturen

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Strubeli Mischfrankaturen mit Rayon

Strubeli Mischfrankaturen mit sitzende Helvetia

Strubel 2 Rp. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia 2Rp.

-
2.5.1.8. -
2.5.1.9. -


Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia 3Rp.

2.5.1.1. -
2.5.1.2. -
2.5.1.3. -
2.5.1.4. -
2.5.1.5. -
2.5.1.6. -
2.5.1.7. -
2.5.1.8. -
2.5.1.9. -
2.5.1.10. -
2.5.1.11. -
2.5.1.12. -
2.5.1.13. -
2.5.1.14. -
2.5.1.15. -
2.5.1.16. -
2.5.1.17. -
2.5.1.18. -
2.5.1.19. -
2.5.1.20. -
2.5.1.21. -
2.5.1.22. -
2.5.1.23. -
2.5.1.24. -

Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia 5Rp.

1. -
2. -
3. -

Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia 10Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. -
19. -
20. -
21. -
22. -
23. -
24. -
25. -
26. -
27. -

Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia 20Rp.

Eine solche Kombination ist bisher nicht bekannt.

1. -
2. -
3. -

Strubel 2 Rp. mit sitzende Helvetia Mehrfachfrankaturen, Mischfrankaturen

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -

Strubel 5 Rp. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 2 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 3 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 5 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. -
19. -
20. -
21. -
22. -
23. -
24. 1863 von Waedenschweil nach Zürich.
25. -
26. -
27. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 10 Rp. (blau)

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. Ausser Kurs gesetzte 5Rp Strubel nachfrankiert mit 10er Sitzende.-
19. -
20. -
21. -
22. -
23. -
24. -
25. -
26. -
27. -
28. -
29. -
30. -
31. -
32. -
33. -
34. -
35. -
36. -
37. -
38. -
39. -
40. -
41. -
42. -
43. -
44. -
45. -
46. -
47. -
48. -
49. -
50. -
51. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 10 Rp. (rot)

1. Rüderswyl 1879. Seit dem 1. VIII 1863 nicht mehr gültige Frankatur, nicht beanstandet.
2. -
3. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 20 Rp.

1. -
2. -
3. -

Strubel 5 Rp. mit sitzende Helvetia 30 Rp.

1. -
2. -
3. -

Strubel 10 Rp. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Vom 10 Rp. Strubel (blau) sind allgemein wenige Mischfrnakaturen bekannt, denn dieser ist am frühesten an den Poststellen ausgegangen. Es sin daher alle Mischfrnakaturen mit dem 10Rp Strubel (blau) als selten einzustufen.

Strubel 10 Rp. mit sitzende Helvetia 2 Rp.

In der Studie von Herr Schäfer und Wintertsein aus den 70er und 80er Jahren waren nur 2 Stk dieser Mischfrankatur bekannt. Betrachtet man diese hier abgebildeten Frankaturen, so weisen diese einige gewisse Aehnlichkeiten auf, die leicht zu einer Verwechslung führen können. Heute kennen wir 6 solche Mischfrankaturen.


1. seltene Mischfrankatur einer 10er Strubel mit sitzender 2Rp von Baden.
2. seltene Mischfrankatur einer 10er Strubel mit sitzender 2Rp von Baden.
3. seltene Mischfrankatur einer 10er Strubel mit sitzender 2Rp.
4. seltene Mischfrankatur einer 10er Strubel mit sitzender 2Rp von Baden.
5. .
6. .

Strubel 10 Rp. mit sitzende Helvetia 5 Rp.

Es soll laut Winterstein / Reist ein Fragment geben auf welchem diese Michfrankatur zu sehen ist.

1. -
2. -
3. -

Strubel 10 Rp. mit sitzende Helvetia 10 Rp.

Diese Mischfrankaturen (10Rp Strubel und 10 Rp sitzende Helvetia) sind aufgrund der Forschungsergebnisse von Herr Schäfer in nur neun Exemplaren bekannt.
In dieser Bildersammlung, zeigen wir bereits 11 solche Kombinationen.

1. Seltener Auslandbrief dieser Kombination
2. -
3. -
4. Zürich (ex. Seebueb)
5. Andermatt nach Romont
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -

Mix-strubel10sitzend10schwanden-zuerich.jpg

Strubel 10 Rp. mit sitzende Helvetia 20 Rp.

1. -
2. -
3. -

Strubel 10 Rp. mit sitzende Helvetia 30 Rp.

1. Unikat einer Mischfrankatur.
2. -
3. -

Strubel 20 Rp. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 2 Rp.

1. In dieser Kombination eine sehr seltene Mischfrankatur
2. -
3. -

Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 3 Rp.

1. -
2. -
3. -


Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 5 Rp.

In dieser hier abgebildeten Kombiantion, eine recht seltene Mischfrankatur, die hauptsächlich als Nachnahmefrankaturen bekannt sind. Dieser Mischfrankatur wird sehr weng beachtung geschenkt und daher kaum als Seltenheit erkannt.

1. In dieser Kombination eine sehr seltene Mischfrankatur
7. seltene Mischfrankatur
3. -
4. In dieser Kombination eine sehr seltene Mischfrankatur. Brieftarif 1862 25+20 Rp. Porto von Corouge nach Frankreich für 7,5 gr. Brieftarif zu 25 Rp. aus dem 1. Schweizer Rayon nach Paris, mit dem Charge Zuschlag von 20 Rp. gemäss Briefposttarif vom 10.6.1859 - 30.9.1865. Der Brief war vermutlich vom Absender als Charge Brief Vorfrankiert worden, der Posthalter akzeptierte den Charge Zuschlag nicht, da Rückseitig statt der vorgeschriebenen 2 Pettschaftsiegeln, lediglich eines haftete. das war gegen die Bestimmungen.
5. -
6. -
2. 4 Farben Mischfrankatur, ein Unikat.
8. -
9. -

Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 10 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. -
19. -
20. -
21. -
22. -
23. -
24. -
25. -
26. -
27. -
28. -
29. -
30. -
31. -
32. -
33. -
34. -
35. -
36. -
37. -
38. -
39. -
40. -
41. -
42. -
43. -
44. 30 Rp Porto für Brief im ersten Gewicht bis 10 Gramm von Altdorf nach Arona,Italien
45. -
46. -
47.
48. -
49. -
50. -
51. -
52. -
53. Nach Modena 9.7.1863
54. -
52. -
53. -
54. -

Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 20 Rp.

Nur 4 solcher Briefe mit 2 unterschiedlichen 20Rp sitzende Helvetia einmal gezähnt einmal geschnitten sind bisher bekannt. In einer Studie von F Winterstein aus den 80er wurdne nur 3 aufgeführt. Die doppelte Strubeli 20Rp orange mit einer sitzende Helvetia gezähnt 20Rp. orange nach England als 60Rp Frankatur, dürfte eine Unikat sein.

1. -
2. -
3. -
4. Einzig bekannte 60Rp Frankatur mit 2 gleiwertiger sitzender Helvetia ungezähnt als Mischfrankatur mit sitzende Helevetia gleicher Werstufe und Farbe.
5. -
6. -

Strubel 20 Rp. mit sitzende Helvetia 30 Rp.

Diese Mischfrankaturen sind bisher in elf Exemplaren bekannt.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. -

Strubel 40 Rp. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Strubel 40 Rp. mit sitzende Helvetia 5 Rp.

1. -
2. -
3. -
1. -
2. -
3. -

Strubel 40 Rp. mit sitzende Helvetia 10 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. Seltene Mischfrankatur an noch seltenere Destination-
14. Seltene Mischfrankatur auf Briefvorderseite von Basel nach New York
15. -
16. -
17. -
18. -
19. Strubel-Misch19.jpg
20. -
21. -
22. -
23. -
24. -
25. -
26. -
27. -
28. -
29. -
20. -
31. -
32. -
33. -
34. -
35. -
36. -
37. -
38. -
39. -
40. -
41. -
42. -
43. -
44. -
45. -
46. -
47. -
48. -
49. -
50. -
51. -

Strubel 40 Rp. mit sitzende Helvetia 20 Rp.

1. -
2. -
3. -
4. -
5. -
6. -
7. -
8. -
9. -
10. -
11. -
12. -
13. -
14. -
15. -
16. -
17. -
18. -

Strubel 40 Rp. mit sitzende Helvetia 30Rp.

14. Lausanne 2.12.1862 über Frankreich nach England.
7. -
8. -
1. Sehr seltene Mischfrankatur der 40er Strubel mit 30er sitzende Helvetia.
2. -
3. -
.
. -
. -
1. -
2. -
3. -

Strubel 40 Rp. mit sitzende Helvetia 40 Rp.

Diese Mischfrankatur war eigentlich nicht möglich, hier der einzig bekannte Brief einer solchen Mischfrankatur, welche nur möglich war, weil die Strubeli Marke 7 Wochen nach Gültigkeit noch unbeanstandet verwnedet werden kopnnte.

1. Um 7 Wochen nach Gültigeit der 40er Strubeli wurde dieser Brief noch durchgelassen. Einzig bekanntes Stück.
2. -
3. -

Strubel 1 Fr. als Mischfrankatur mit sitzende Helvetia

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 2 Rp.

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 3 Rp.

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 5 Rp.

10. Lausanne 27. Juni 1863 nach Stockholm Schweden
19. -.

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 10 Rp.

1. Aarau 11. Dez. 1862 nach NewYork (Doppeldruck 10 Rp. blau)
2. Bern 11. Jan. 1863 nach NewYork
3. Bern 18. Feb. 1863 nach St Louis
4. Luzern 17. Mai 1863 nach Ilinois
5. Neuchatel 6 Jan. 1863 nach Princeton
6. Neuchatel 21. Jan. 1863 nach NewYork
7. Payern 24. Okt. 1862 nach NewYork
8. Porentruit 22. April 1863 nach NewYork
9. St.Croix 11 Aug. 1863 nach NewYork
10. Lausanne 27. Juni 1863 nach Stockholm Schweden
11. Fribourg 15. Dez. 1862 nach Rochester NewYork
12. Neuchatel 25. Feb. 1863 nach NewYork
13. -.
26. .
15. -
19. -.
27. .
21. -
28. .
29. .
30. .
31. .
32. .
33. .
34. .
35. .
36. .

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 20 Rp.

16. Vevey 26. Juni. 1863 nach London
17. Winterthur 2. Juli. 1863 nach Washington
18. -
19. -.
20. -
33. .

Strubel 1 Fr. mit sitzende Helvetia 30 Rp.

25. 160Rp innerhalb Europa, sehr selten.
14. -
21. -
22. Neuchatel 1863, sehr selten.
23. nach Trebisonde am schwarzen Meer.
24. Aarau 28.8.1862 via Liverpool nach NewYork.